Switch to the CitySwitch to the City

Die U23 gewinnt knapp, die U17 deutlich

Prokoph trifft, die U23 jubelt.

U23: Zu Hause weiter eine MachtIn Bremen setzte es die erste Saisonniederlage, am vergangenen Samstag im Heimspiel gegen den BV Cloppenburg fand die U23 von Chefcoach Sören Osterland aber wieder in die Spur. Mit 2:1 gewann seine Mannschaft das "erwartet schwere Spiel gegen eine gestandene Regionalligamannschaft", und tatsächlich war auf schlechtem Boden die Vorstellung der Hausherren eher von harter Arbeit denn von spielerischer Klasse geprägt.

"Wir hatten zu Beginn ein paar technische Fehler und Ungenauigkeiten zu viel drin" befand Osterland, dem die Einsatz- und Laufbereitschaft seiner Jungs hingegen gut gefiel. "Wir haben wieder sehr diszipliniert und konzentriert gearbeitet", ergänzte der 96-Coach die Liste mit den positiven Beobachtungen. Die Bundesligareserve spielte also nicht übermäßig schön, in den ersten 45 Minuten aber effizient. Der erste gute Angriff führte nämlich gleich zur Führung, für die sich Roman Prokoph verantwortlich zeigte, nachdem er eine Flanke auf den zweiten Pfosten im Tor unterbrachte. 

Glücklicher Cloppenburger AusgleichBis zur Pause bekamen die 1150 Zuschauer keine erfolgreichen Torschüsse mehr zu sehen, in der zweiten Halbzeit mussten sie dann nur knappe 10 Minuten warten, bis sich der Spielstand veränderte. Die Mehrheit des Publikums dürfte sich allerdings nicht besonders gefreut haben, als der Schiedsrichter etwas überraschend auf Strafstoß für Cloppenburg entschied, nachdem Wilton und Stankevicius lediglich versuchten, einen von vielen langen Bällen zu klären. Westerveld ließ sich die Chance auf den glücklichen Ausgleich dann nicht nehmen (52.).

96 war allerdings wenig beeindruckt und sah zu, den alten Absatnd schleunigst wiederherzustellen. Mit Erfolg. 10 Minuten nach dem 1:1 traf Prokoph zum zweiten Mal, der Schiedsrichter blieb trotzdem dabei, ein Eigentor von Olthoff gesehen zu haben (62.). In der verbleibenden knappen halben Stunde, die bis zum dritten Heimerfolg in Serie noch zu absolvieren war, hatten die jungen Roten gute Chancen, früher Ruhe zu haben. "Wir haben es aber versäumt, den Deckel drauf zu machen", meinte Osterland. 

Spielfrei am kommenden WochenendeMit dem Dreier hat sich 96 auf Rang 5 in der Regionalliga Nord eingependelt - eine mehr als ordentliche Platzierung nach sechs absolvierten Partien. Am kommenden Wochenende kann Osterlands Elf für eine Stabilisierung oder gar Verbesserung ihres Standings allerdings nichts tun - es ist spielfrei. mi

U23: Königsmann - Pläschke, Stankevicius, Sané, Wilton - Tuna, Schulze (61. Pietler), Sulejmani (56. Rusteberg), Ernst (87. Krottke) - Bähre - Prokoph

BV Cloppenburg: John - Wohlfahrt, Willen, Niemeyer, Olthoff (86. Hegerfeld)- Westerveld (79. Abramczyk), Gerdes-Wurpts, Köster, Wangler - Gerdes (79. Thomes), Wernke

Tore: 1:0 Prokoph (18.), 1:1 Westerveld (52. Foulelfmeter), 2:1 Olthoff (62. Eigentor)

Gelbe Karten: Wilton, Pietler, Ernst / Olthoff, Willen

Schiedsrichter: Müller

Zuschauer: 1150

>>Tabelle Regionalliga Nord<

U17: Drittes Spiel, dritter SiegMan kann wahrlich von einem Traumstart in die neue Saison sprechen, den die B-Junioren von Chefcoach Christoph Dabrowski am vergangenen Samstag perfekt gemacht haben. Mit 6:1 fegte der 96-Nachwuchs Holstein Kiel vom Platz und bleibt mit 9 Punkten und einem Torverhältnis von 11:1 Tabellenführer der Bundesligastaffel Nord. 

Mit dem fröhlichen Toreschießen ging es schon nach fünf gespielten Minuten los, als Moritz Riegel seinen zweiten Saisontreffer erzielte. Nach 26 Minuten - Morison hatte zwischenzeitlich zum 2:0 getroffen (18.) - traf Kiel zwar zum Anschluss, König (31.) und Bircan (39.) machten aber schon vor der Pause klar, dass es an diesem Tag nur einen Sieger geben würde. "Das Gegentor fiel nach einem individuellen Fehler, ansonsten hatten wir alles im Griff", sagte Dabrowski, der auch in der zweiten Halbzeit wenig zu meckern hatte. 

Sieg schon zur Halbzeit in trockenen TüchernDa schraubten Springfeld (61.) und erneut Bircan (66.) das Ergebnis nämlich auf 6:1, wobei die jungen "Störche" Glück hatten, dass 96 eine Vielzahl weiterer glänzender Gelegenheiten ungenutzt ließ. "Die Chancenverwertung ist der einzige Kritikpunkt, wobei das natürlich Mäkeln auf hohem Niveau ist", freute sich "Dabro" über die erneut richtig gute Leistung seiner jungen Mannschaft. Er weiß aber auch, dass die richtig schwierigen Aufgaben erst noch kommen. 

Nach den Begegnungen mit Eintracht Braunschweig und TeBe Berlin spielen die jungen Roten erst bei Hertha BSC und beim Hamburger SV, ehe sie Werder Bremen im Eilenriedestadion empfangen. "Nach den Partien gegen diese absoluten Topteams werden wir sehen, wo wir stehen", glaubt der 96-Coach. mi

Tore: 1:0 Riegel (5.), 2:0 Morison (18.), 2:1 Vojtenko (26.), 3:1 König (31.), 4:1 Bircan (39.), 5:1 Springfeld (61.), 6:1 Bircan (66.)

>>Tabelle B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost<

zur Übersicht

Authors: Hannover96

Lesen Sie mehr http://www.hannover96.de/CDA/aktuelles/newsfeeds/detailansicht/news/U23_gewinnt_knapp_die_U17_deutlich.html?no_cache=1

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com