Switch to the CitySwitch to the City

"96 hat eine gute Mannschaft"

Der Start des Hamburger SV in die neue Saison der Fußball-Bundesliga verlief alles andere als optimal. Zuletzt habt Ihr eine 0:3-Heimniederlage gegen den Aufsteiger aus Paderborn kassiert. Die sportliche Leitung um Dietmar Beiersdorfer reagierte und verpflichtete zum Abschluss der Transferperiode unter anderem Lewis Holtby aus Tottenham. Geht es nun bergauf für den HSV?

Johan Djourou: Wir haben gegen den SC Paderborn ein sehr schlechtes Spiel gemacht - keine Frage. In Köln haben wir aber eine gute Leistung gezeigt. Den Start jetzt zu dramatisieren, halte ich für übereilt. Die neuen Spieler wurden, denke ich, gut aufgenommen und haben sich gut eingelebt. Alle sind eine Verstärkung für uns. Wir sind Männer und müssen das letzte Spiel abhaken. Wir glauben daran, dass wir die neue Chance in Hannover nutzen können, auch wenn es natürlich sehr schwer wird, da 96 eine gute Mannschaft besitzt. Aber auch wir haben Qualität, die es gilt, abzurufen.

In der Rückserie der Saison 2014 hast Du das 96-Trikot getragen. Auch wenn es eine kurze Zeit in der niedersächsischen Landeshauptstadt war: Verfolgen Dich die Geschehnisse und Ergebnisse von Hannover 96 noch?

Johan Djourou: Meine volle Konzentration gilt dem HSV. Wir alle müssen zu 100 Prozent bei der Sache sein. Aber natürlich verfolge ich die Ergebnisse der anderen Mannschaften und schaue auch nach wie vor, wie sich Hannover schlägt.Viele ehemalige Mitspieler von Dir sind noch immer in Hannover aktiv. Hast Du zu einigen noch regelmäßigen Kontakt?Johan Djourou: Ja, zu einigen habe ich noch regelmäßig Kontakt - wie zum Beispiel mit Lars Stindl oder Hiroki Sakai. Auch euren Neuzugang Jimmy Briand kenne ich seit Jahren sehr gut. Wir haben zufällig mal am selben Ort Urlaub gemacht und seit dem ist eine Freundschaft entstanden.

Wir verlosen ein signiertes Trikot unseres ehemaligen Spielers Djourou via Facebook

Mit welchen Gefühlen und Erwartungen blickst Du auf den kommenden Sonntag, wenn Du mit Deinem aktuellen Verein auf Deinen ehemaligen Arbeitgeber triffst?

Johan Djourou: Für uns ist es momentan wichtig, dass wir punkten - egal wie. Es ist immer schön, auswärts auf bekannte Gesichter zu treffen, aber alles andere werde ich beiseite schieben und mich nur auf das Spiel konzentrieren.

Das Umfeld in der Hansestadt sehnt sich nach Erfolgen, die in den letzten Jahren ausblieben. Mit diesem Druck im Hinterkopf: Wo wird der Hamburger SV Deiner Meinung nach am Ende dieser Saison stehen?

Johan Djourou: Wir stehen am Anfang eines Entwicklungsprozesses, der Zeit braucht. Wir haben eine hohe Qualität und einen guten Spirit im Team, deswegen dürfen wir nicht gleich alles negativ sehen, wenn wir nicht gewinnen. Wir werden unseren eingeschlagenen Weg weitergehen und alles andere kommt von alleine.br

zur Übersicht

Authors: Hannover96

Lesen Sie mehr http://www.hannover96.de/CDA/aktuelles/newsfeeds/detailansicht/news/96_hat_eine_gute_Mannschaft.html?no_cache=1

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com